Alu-Tore

ALU-Sektionaltore vom Toranlagenprofi – Wertec Chemnitz

Das Alpha-ALU-Sektionaltor kennzeichnet sich durch die typische Feldeinteilung des Torblatts. Die Feldfüllungen variieren von 0-100% Transparenz und bieten durch eine große Auswahl aus Licht- und Sichtelementen und der farblichen Gestaltung auf Basis der RAL-Farbpalette zahlreiche kreative und funktionelle Möglichkeiten. Auch Kombinationen mit mikroprofilierten ISO-Paneelen sind möglich.

Aufbau von ALU-Sektionaltoren

ALU-Sektionaltore werden aus mehreren Sektionen zusammengesetzt. Diese Sektionen sind mit oder ohne Feldteilung lieferbar. Die Sektion mit Feldteilung ist eine mit Hilfe von Aluminiumprofilen aufgebaute Rahmenkonstruktion. Die Profilmaße werden von den Abmessungen des Torblatts bestimmt. Die Füllung der Felder erfolgt mit komplett oder teilweise transparenten einfachen oder doppelten Scheiben, perforierten einwandigen Füllungen oder geschlossenen, doppelwandigen „Stucco-Sandwich-Füllungen“. Die verwendeten Scheiben sind aus Acryl. Für die Abdichtung zwischen Scheibe und Rahmen wird ein Gummi mit Schnurkern verwendet.

Sektionskonfigurationen und Feldfüllungen

Die Profile des Torblattes aus eloxiertem Aluminium schließen exakt aneinander an. Die Abdichtungsprofile aus Gummi sind UV-beständig und gewährleisten einen wind- und feuchtigkeitsdichten Verschluss der Toröffnung. Die Seitenscharniere mit einstellbarer Laufrolle ermöglichen eine geräuscharme und exakte Torführung.

Torblattfinish und Laufwerk

Die ALU-Sektionaltore werden aus eloxierten Rohrrahmenprofilen, statisch auf die Torgröße dimensioniert, gefertigt. Das macht die Konstruktion form- und korrosionsbeständig. Die Verwendung von Verstärkungsprofilen ist abhängig von der Torkonfiguration und wird vom Hersteller festgelegt. Die Formgestaltung und Materialauswahl der oberen, unteren und seitlichen Abdichtung sorgen für einen feuchtigkeits- und durchzugsdichten Verschluss zwischen Hallenöffnung und Tor.

Torblattfüllungen

Die Aluminium-Sektionen werden standardmäßig eloxiert geliefert. Die Profile und die geschlossenen oder perforierten Feldfüllungen können mit einer eingebrannten Acrylbeschichtung (RAL-Farbpalette) versehen werden. Sektionen ohne Feldteilung werden nach dem so genannten „Sandwich-Prinzip“ gefertigt. Ein Stahlblech-Hartschaum-Stahlblech Aufbau, wobei der HFCKW-freie Polyurethan- Hartschaum an beiden Seiten mit dem verzinkten Stahlblech verleimt wird. Ein Außenblech mit Mikroprofilierung ist dabei Standard. Durch die optischen Eigenschaften des Mikroprofilierten Stahlblechs sind die ALU-Sektionaltore geeignet für Anwendung in der modernen Industrie- Architektur. ALU-Sektionaltore, in die Sektionen ohne Feldteilung integriert sind, sind konstruktiv am stabilsten.

ALU-Sektionaltore – Torblattfüllungen
Material- und Designvarianten

Alu-Sektionaltore werden aus mehreren Sektionen zu einem Torblatt zusammengesetzt. Durch Einsatz speziell dimensionierter Aluminiumprofile werden Rahmenkonstruktionen geschaffen, die unterschiedlichste Füllungen aufnehmen können. Je nach Einsatzzweck und Gestaltungsvariante stehen unterschiedlichste Materialien und Designs zur Verfügung: lichtdurchlässig oder undurchsichtig, mit oder ohne Feldeinteilung, farbig oder transparent, wärmedämmend oder luftdurchlässig.

Die verwendeten Scheiben sind aus Acryl oder Polykarbonat. Das Materialien hat einen höheren Transparenzgrad und ist kratzfester, als das häufig verwendete Styrolacrylnitril (SAN). Polykarbonat- und Acrylscheiben gibt es als einwandige sowie als doppelwandige Isolierscheibe. Bei der Isolierscheibe – Polykarbonat / Acryl – wird das Polykarbonat wegen der hohen Schlagfestigkeit an der Außenseite eingesetzt.

Farbpalette

Die Standard-Lieferform des ALU-Sektionaltores ist natur-silber technisch eloxiert. Diese pflegeleichte Ausführung der Profile ist korrosionsbeständig und damit wetterfest. Die ALU-Sektionaltore können optisch auf das Corporate-Design des Kunden abgestimmt werden. ISO-Paneele in einem ALU-Sektionaltor können standardmäßig in zwölf RAL-Farbvarianten sowie nach Farbmustervorlage ausgeführt werden. Optional sind ALU-Sektionaltore in RAL-Farben einbrennlackiert lieferbar.

ALU-Tore – Farbpalette
Schlupftüren

In oder neben dem ALU-Sektionaltor können Schlupftüren angebracht werden. Sektionen und Felder lassen in ihren Proportionen an anderen Fassadenelementen ausrichten. Die Alpha ALU-Sektionaltore entsprechen der Norm EN13241-1 und haben eine TÜV-NORD-Zulassung.

Bei der Planung sollte eine ausreichend große Öffnungsbreite für Tor und Nebentür- oder zusätzliche Seitentüren berücksichtigt werden. Eine separate Nebentür ist nach statischen und sicherheitstechnischen Kriterien die beste Entscheidung. Die Abmessungen der integrierten Schlupftür sind abhängig von den Abmessungen des ALU-Sektionaltores.

Die integrierte Schlupftür ist DIN-links- oder DIN-rechts drehend nach außen ausgeführt und schließt automatisch. Die Nebentür ist DIN-links- oder DIN-rechts drehend nach außen oder nach innen ausgeführt und schließt automatisch. Bei elektrisch bedienten ALU-Sektionaltoren ist die Betätigung des Tores nur möglich, wenn die Schlupftür vollständig geschlossen ist.

ALU-Sektionaltore – Schlupftüren
Sicherheitsmerkmale
  • Führungsschienen gesichert gegen Entgleisen der Laufrollen und ein Hineingreifen mit den Händen
  • Fangeinrichtung, lastabhängig, bei Seil- und Federbruch
  • Gewichtsausgleichsystem, torsionsfedergesteuert
  • Seilführungssystem, in Führungsschienen integriert
  • Hinderniserkennungssystem – bei elektrisch betriebenen Toren an der Unterseite des Tores
  • Dauertest mit 30 000 Öffnungs- und Schließbewegungen
  • manuell oder elektrisch angetriebene Bedienungssysteme
Zertifizierung

ISO-Sektionaltore entsprechen der Norm EN 13241.1 und haben ein TÜV-NORD Prüfsiegel.

News

von Pierre Krause

Darum bauen wir auf Alpha-Tore

Gute Gründe für ein Tor von Alpha.

Weiterlesen …

von Pierre Krause

High-Speed für außen: Das Helix-Tor

Das Helix-Tor und seine überzeugenden Vorteile.

Weiterlesen …